Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Technische Anforderungen an Güllespeicher

Leitfaden für Planung, Bau und Betrieb

Die Änderung einer landwirtschaftlichen Betriebsführung, insbesondere der Zusammenschluss oder der Vergrößerung von Tierhaltungsbetrieben erfordert auch meist eine Erweiterung des Speicherraumes für die anfallende Gülle. Die baulichen Anforderungen an Güllespeicher und vergleichbaren Bauwerken sind in diversen Richtlinien  geregelt. Ein Qualitätsanspruch - wie er heute in der Abwasserreinigung z.B. an Belebungs- und Nachklärbecken obligat ist - wird an diese landwirtschaftlichen Objekte jedoch nicht erhoben.

Das Regelwerk beschreibt den erforderlichen technischen Standard und legt Qualitätskriterien für Güllespeicher in Abhängigkeit ihres Gefährdungspotenzials für Gewässer und Wassernutzungen fest. In der Steiermark ist der Leitfaden bei der Planung, dem Bau und dem Betrieb von Güllespeichern, dessen Speicherraum auf eine Speicherzeit von zumindest 6 Monate dimensioniert ist, anzuwenden.

 
 Arbeitsbehelfe

Externe Verknüpfung Leitfaden für Planung, Bau und Betrieb von Güllespeichern

 Externe Verknüpfung Arbeitsbehelf - Anhang A (Checkliste Bauverfahren)

Externe Verknüpfung Arbeitsbehelf - Anhang B (Checkliste wasserrechtliches Verfahren)

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons