Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Umweltinspektion in der Steiermark

Behördliche Überprüfung von Anlagen oder Betrieben mit wesentlichen Umweltauswirkungen

Als Umweltinspektion (UI) bezeichnet man die systematische behördliche Überprüfung von Anlagen oder Betrieben mit wesentlichen Umweltauswirkungen. Die Umweltinspektion kann routinemäßig oder aufgrund eines besonderen Anlasses erfolgen. Ziel der Umweltinspektion ist die Überwachung der Auswirkungen auf die Umwelt sowie die Prüfung und Sicherstellung der in den Rechtsvorschriften festgeschriebenen Umweltanforderungen.

 

Welche Anlagen sind „betroffen"?

Von der Umweltinspektion sind die in der Richtlinie 2010/75/EU über Industrieemissionen (IER) als IPPC-Anlagen definierten Anlagen betroffen, deren Überprüfung im UI-Programm geregelt ist. Diese wird nach den Vorgaben des § 63a des Abfallwirtschaftsgesetzes 2002 bzw. des § 82a der Gewerbeordnung und auf Grundlage einer systematischen Beurteilung von Unfall- und Umweltrisiken erstellt. In der Steiermark erfolgt aufgrund der guten Erfahrungen mit Umweltinspektionen auch die Koordination der Seveso-Inspektionen, also die systematische Überprüfung von sogenannten Seveso II-Anlagen, in gleicher Weise.

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons