Link zur Startseite

Baustoffliste ÖA

Die österreichische Baustoffliste ÖA legt für Bauprodukte, die noch nicht der CE-Kennzeichnung unterliegen, den in Österreich erforderlichen Nachweis der Verwendbarkeit fest. Optisch dokumentiert und damit für den Verwender der Baustoffe kenntlich wird die Erfüllung dieser Anforderungen mit dem Einbauzeichen ÜA, welches an den Produkten in geeigneter Form anzubringen ist.

Grundlage für die Anbringung des Einbauzeichens ÜA durch den Hersteller ist die Vorlage eines positiven Übereinstimmungszeugnisses bzw. einer Herstellererklärung.
Die Baustoffliste ÖA wird vom Österreichischen Institut für Bautechnik (OIB) als Verordnung herausgegeben.

  

Externe Verknüpfung 1. Novelle zur Neufassung

15.03.2019

Externe Verknüpfung Neufassung 2015

15.08.2015

Externe Verknüpfung 2. Novelle zur 5. Ausgabe

01.09.2012

Externe Verknüpfung 1. Novelle zur 5. Ausgabe

02.08.2010

Externe Verknüpfung 5. Ausgabe

13.05.2008

Externe Verknüpfung 4. Ausgabe

08.02.2007

Externe Verknüpfung 3. Ausgabe

15.12.2005

Externe Verknüpfung 2. Ausgabe

01.01.2003

Externe Verknüpfung 1. Ausgabe

01.11.2001