Energieraumplanung und Wärmeatlas

Energieraumplanung

Darstellung ERP
Darstellung ERP© ÖROK

Die Energieraumplanung ist jener integrale Bestandteil der Raumplanung, der sich mit den räumlichen Dimensionen von Energieverbrauch und Energieversorgung umfassend beschäftigt.

In den steirischen Raumordnungsgrundsätzen und -zielen ist die Transformation der Energieversorgung und Klimaschutz in raumplanerischen Entscheidungen insofern abzuwägen, als die sparsame Verwendung von Energie und der vermehrte Einsatz erneuerbarer Energieträger sowie die Klimaschutzziele berücksichtigt werden.

 

Wärmeatlas

Schema Wärmeatlas
Schema Wärmeatlas© AEE Intec

Der Wärmeatlas wird im Zuge des Forschungsprojektes Green Energy Lab - Spatial Energy Planning entwickelt. Das Ziel des Wärmeatlas ist die Schaffung notwendigen Grundlagen für die räumliche Wärmeplanung ( www.waermeplanung.at).

Die Basis bilden Analysen verschiedener bottom-up Datenquellen sowie detaillierte Informationen auf Grundstücks- und Gebäudeebene. Daraus wird der Wärmebedarf mit örtlichem Bezug gebietsweise ermittelt und im GIS visualisiert. Darüber hinaus werden verschiedenste Potentiale erneuerbarer Energien berechnet und als Informationskarten zu Verfügung gestellt.

 

Sachbereichskonzept Energie

Sachbereichskonzept Energie
Sachbereichskonzept Energie© GettyImages|Nastco

Das Sachbereichskonzept Energie ist seit der letzten Novelle des Steiermärkischen Raumordnungsgesetz ein verpflichtender Bestandteil für künftige Örtliche Entwicklungskonzepte in steirischen Gemeinden geworden. Der  Leitfaden „Das Sachbereichskonzept Energie", beschreibt dabei Struktur und Inhalte und unterstützt gemeinsam mit der Energie- und Treibhausgasdatenbank bei der Ausarbeitung.

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).